Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur

Staatssekretär Sibler zu Besuch an der Südböhmischen Universität in Budweis am 3.2.2017

Am 3.2.2017 besuchte der bayerische Staatssekretär für Wissenschaft Bernd Sibler die Südböhmische Universität in Budweis, wo er vom Rektor der JČU, doc. Tomáš Machula, begrüßt wurde. Bei dem zweistündigen Gespräch waren fast zwanzig Vertreter der Universitätsleitung und der einzelnen Fakultäten anwesend, die ihre bisherigen Projekte mit bayerischen Hochschulen und Universitäten vorgestellt und Möglichkeiten für weitere Zusammenarbeit signalisiert haben. Interesse besteht vor allem an weiterem Ausbau der Kooperationen im Bereich der sprachlichen Bildung, der naturwissenschaftlichen Fächer, wie z.B. Gewässerschutz oder Agrarwissenschaften, sowie der Pflegeberufe.

Der bayerische Staatssekretär für Wissenschaft Bernd Sibler beim Besuch an der Südböhmischen Universität Budweis

Der bayerische Staatssekretär für Wissenschaft Bernd Sibler beim Besuch an der Südböhmischen Universität Budweis, u.a. mit der Prorektorin für internationale Beziehungen, doc. PaedDr. Radka Závodská, Ph.D., und dem Prorektor für Entwicklung und interne Qualitätssicherung, prof. PhDr. Bohumil Jiroušek.
Fotos: Südböhmische Universität Budweis

Staatssekretär Sibler unterstrich im Dialog mit den südböhmischen Wissenschaftlern die Bedeutung von Tschechisch und Deutsch als Nachbarsprache und forderte dazu auf, die sehr guten bilateralen Beziehungen weiter mit Leben zu füllen. „Die Wissenchaft bietet eine hervorragende Möglichkeit des Austausches, denn die Hochschulen haben die Eigenschaft, Menschen zusammenzubringen – weit über das eigene Fachgebiet hinaus“, betonte er.

Zur Vertiefung der grenzüberschreitenden Kooperationen in Wissenschaft und Bildung trägt neuerdings auch die Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur bei. Radka Bonacková, Projektmanagerin der BTHA, wies in Budweis auf die vielfältigen Stipendien- und Förderprogramme für bayerische und tschechische Wissenschaftler und Studierende hin, die aktuell vom Freistaat Bayern zur Verfügung gestellt werden, und bot an, die Anbahnung neuer Kontakte zwischen Bayern und Südböhmen zu unterstützen.

  • 2017-02-03-btha-stw-sibler-jcu-budweis-2017-02-03a
  • 2017-02-03-btha-stw-sibler-jcu-budweis-2017-02-03b
  • 2017-02-03-btha-stw-sibler-jcu-budweis-2017-02-03c
  • 2017-02-03-btha-stw-sibler-jcu-budweis-2017-02-03d
  • 2017-02-03-btha-stw-sibler-jcu-budweis-2017-02-03e

Simple Image Gallery Extended


Zpráva na stránkách Jihočeské univerzity v Českých Budějovicích

 

Nachrichten

Zur Eröffnung der „Bayern-Studien“ veranstaltet der Lehrstuhl für Germanistik und Slawistik der WBU Pilsen mit dem FZ DiMOS der Universität Regensburg am 17. – 18.9.2019 in Pilsen das III. Symposium für bayerische und tschechische Nachwuchswissenschaftler/innen:
Anmeldung bis 27.8.2019
pdfCall for participants


Die Technische Hochschule Deggendorf veranstaltet von 9. – 13.9.2019 eine Sommerschule zum Thema „Cultural Tourism and Digitalisation“:
Bewerbung bis 31.8.2019
pdfFlyer
www.th-deg.de


Die Otto-Friedrich-Universität Bamberg und die Karlsuniversität suchen Promovierende für ihr gemeinsames Projekt InKoNa – Interkulturelle Kompetenzen von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern aus Bayern und Tschechien:
pdfCall for participants


Die Otto-Friedrich-Universität Bamberg vergibt zwei DAAD-Stipendien für ausländische Promovierende in den Bereichen der Wirtschafts- und Geisteswissenschaften:
Bewerbung bis 31.8.2019
pdfCall for applications


GFPS-Stipendium für Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen für einen Studienaufenthalt in Tschechien:
Bewerbung bis 31.10.2019
pdfAusschreibung


GFPS-Praktikumsstipendien bei TANDEM Pilsen und bei der Europäischen Kulturhauptstadt Pilsen:
Bewerbung bis 31.10.2019
pdfAusschreibung


Das bayerisch-böhmische Theaternetzwerk Čojč bietet auch 2019 wieder interessante Theaterprojekte und einen theaterpädagogischen Sprachworkshop an. Projektüberblick unter:
www.cojc.eu


Förderprogramm des BMBF für HAWs zur grenzüberschreitenden Vernetzung und Antragstellung im EU-Programm „Horizont 2020“ neu ausgeschrieben:
Antragstellung bis 30.6.2020
EU-Antrag-FH


Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds bietet anteilige Projektförderungen:
Antragsfrist zur Durchführung von Projekten im
1. Quartal bis 30.9. / 2. Quartal bis 31.12. /
3. Quartal bis 31.3. / 4. Quartal bis 30.6.
www.fondbudoucnosti.cz


Die Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer sucht Praktikanten für das Competence Center Zukunftstechnologien:
pdfAusschreibung


Die Repräsentanz des Freistaats Bayern in Prag sucht geeignete Praktikanten
pdfAusschreibung


Die EUREGIO Bayerischer Wald – Böhmerwald sucht Praktikanten:
pdfAusschreibung


Das Informationszentrum Bavorský les – Šumava in Pilsen sucht Praktikanten:
pdfAusschreibung


Die OTH Amberg Weiden bietet den neuen Studiengang International Business mit Schwerpunkt auf Mittel- und Osteuropa an:
www.oth-aw.de


Die Technische Hochschule Deggendorf eröffnet zusammen mit der Westböhmischen Universität in Pilsen und dem Institute of Technology and Business in Budweis das internationale duale Studium CAST“
www.th-deg.de/dual


TH Deggendorf beim U-Multirank mit Platzierung in den TOP 25 der Welt


LMU und TUM unter den weltweit 50 Besten!
World University Ranking


Die Universitäten Passau und Bayreuth erreichten beim Young University Ranking 2018 Platzierungen unter den TOP 30. Dabei wurden weltweit Hochschulen verglichen, die nicht älter sind als 50 Jahre.


Prag und Brünn: die zwei größten tschechischen Städte in den TOP 10 der Studentenstädte weltweit!


Technische Universität Prag wird Teil der Forschungsallianz EuroTech, in der sieben der weltweit führenden Universitäten in den Bereichen Robotik und High-Tech-Maschinenbau zusammenarbeiten. 


 

Kontakt

Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur
Česko-bavorská vysokoškolská agentura
 

BTHA c/o BAYHOST
Universitätsstr. 31
D-93053 Regensburg
 

Tel.: +49 (0)941-943-5315
Fax: +49 (0)941-943-5051
 

 

 

BAYHOST Minibild 8 StMFH Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Ministerstvo školství, mládeže a tělovýchovy
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok