Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur

Präsentationen des Projekts „Versuch‘s mal in Deutschland“

Die jährliche Abschlusspräsentation des Projekts „Do Německa na zkušenou“ („Versuch’s mal in Deutschland“), das schon 17 Jahre Schüler/-innen und Studierende zu einem  Aufenthalt in Deutschland motiviert, fand am 11.3.2021 im Online-Format statt.

Das Projekt, zu dessen Partnerinstitutionen auch die Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur gehört, konzentrierte sich im Projektzeitraum 2020/2021 aufgrund der Corona-Pandemie hauptsächlich auf Aktivitäten im Online-Bereich. Im Sommer entstanden ein Podcast und vier Videos, die auf dem YouTube-Kanal von „Versuch´s Mal in Deutschland“ veröffentlicht wurden. Besondere Aufmerksamkeit wurde auch der Projektwebsite gewidmet – sie wurde aktualisiert und um eine Möglichkeit des öffentlichen Feedbacks zu Präsentationen sowie um eine Datenbank mit Online-Flyern der Partnerorganisationen erweitert.

Im Herbst veranstaltete das Projekt insgesamt 13 Online-Präsentationen für tschechische Universitäten, an denen 335 Studierende teilnahmen. Nach diesen erfolgreichen Online-Präsentationen wurden auch 7 ähnliche virtuelle Präsentationen für tschechische Mittelschulen organisiert. Das Projekt nahm zudem an dem „Tag der europäischen Sprachen“ in Pilsen, an der Veranstaltung „Deutsch attrAktiv“ an Goethe-Institut Prag und an der „Messe der internationalen Gelegenheiten“ teil.

In seinem 17. Jahrgang bietet das Projekt weiterhin virtuelle Präsentationen an. Unter anderem wird an einer Präsentation für Deutschland über Möglichkeiten der (Studien-)Aufenthalte in Tschechien gearbeitet. Das Projekt realisiert auch das Konzept „Do Německa na zkušenou ONLINE“ („Versuch’s mal in Deutschland ONLINE“), in dessen Rahmen eine Entscheidungsbaum-App entstehen soll, mit deren Hilfe man einen passenden Aufenthalt finden kann. Demnächst wird auch eine Podcast-Reihe über Erlebnisse der Studierenden aus deren Aufenthalten in Deutschland geplant.

Das Projekt wurde aus der Initiative der Journalistin Bára Procházková unter der Schirmherrschaft des Deutsch-Tschechischen Jugendforums gegründet und wird nun schon seit mehr als 16 Jahren erfolgreich in Tschechien umgesetzt. Das Ziel des Projektes ist es, Schüler/-innen und Studierende zu einem Aufenthalt in Deutschland zu motivieren und über ihre Möglichkeiten wie Studienaufenthalte, Aufenthalte im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes, Sommersprachschulen oder Workcamps zu informieren.


Die Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur unterstützte im Herbst 2020 Präsentationen und Infostände an insgesamt 13 Universitäten in Tschechien:

12.10.2020 – Západočeská univerzita v Plzni

19.10.2020 – Mendelova univerzita v Brně

22.10.2020 – Technická univerzita v Liberci

26.10.2020 – Vysoká škola ekonomická v Praze

27.10.2020 – Masarykova univerzita

2.11.2020 – Univerzita Hradec Králové

3.11.2020 – Ostravská univerzita

5.11.2020 – Univerzita Karlova

5.11.2020 – Univerzita Tomáše Bati ve Zlíně

11.11.2020 – Česká zemědělská univerzita v Praze

12.11.2020 – Univerzita Jana Evangelisty Purkyně

24.11.2020 – Vysoké učení technické v Brně

29.11.2020 – Jihočeská univerzita v Českých Budějovicích


Webseite des Projekts Versuch's mal in Deutschland

Youtube-Kanas des Projekts Versuch‘s mal in Deutschland

Soundcloud des Projekts Versuch‘s mal in Deutschland


Foto: „Versuch’s mal in Deutschland“
 
  • DNNZ1
  • DNNZ2
  • DNNZ3

Nachrichten

Universität Passau und Karls-Universität laden zum 6. Deutsch-Tschechischen Rechtsfestival (Online-Veranstaltung) am 20. – 22.9.2021 ein.
Anmeldung bis 10.9.2021:
www.ird.uni-passau.de


Die Technische Hochschule Ingolstadt und die Westböhmische Universität Pilsen organisieren am 21.9.2021 den Workshop „Virtual Development in Passive Safety and Human Models for Future Mobility“:
pdfEinladung


Die Europaregion Donau-Moldau lädt zur Online-Veranstaltung „INTERREG VI-A: Bayern-Österreich & Bayern-Tschechien 2021 – 2027: Möglichkeiten für Hochschulen in der Europaregion Donau-Moldau“ am 8.10.2021:
pdfProgramm


BAYHOST und BTHA suchen ab September 2021 Studierende für eine Mitarbeit als studentische oder wissenschaftliche Hilfskräfte:
pdfAusschreibung


Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Technischen Hochschule Rosenheim bietet den Bachelorstudierenden ein Flexi-Startsemester an:
pdfFlyer


An der Technischen Hochschule Rosenheim wird ein neuer englischsprachiger Bachelorstudiengang 
Applied Artificial Intelligence angeboten:
www.th-rosenheim.de


Die Universität Bayreuth und die Karls-Universität eröffnen einen neuen Double-Degree-Bachelorstudiengang Philosophy, Politics and Economy:
www.pe.uni-bayreuth.de


Die Universität Regensburg und das Fakultätsklinikum der Karls-Universität in Pilsen eröffneten im Wintersemester 2020/21 den bilateralen Kurs Precision Medicine International (eduBRoTHER) zum Thema Biobanken und personalisierte Medizin:
Informationen zum Kurs


Das BMBF eröfnette das neue Förderprogramm FH-Europa zur Unterstützung von Hochschulen bei grenzüberschreitender Vernetzung:
www.bmbf.de


Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds bietet anteilige Projektförderungen:
Antragsfrist zur Durchführung von Projekten im
1. Quartal bis 30.9. / 2. Quartal bis 31.12. /
3. Quartal bis 31.3. / 4. Quartal bis 30.6.
www.fondbudoucnosti.cz


Der Adalbert Stifter Verein vergibt Förderstipendien für Projekte zur Kultur und Geschichte der Deutschen in den böhmischen Ländern:
www.stifterverein.de


Die Europaregion Donau-Moldau bietet eine Praktikumsstelle in Freyung an:
pdfAusschreibung


Die Repräsentanz des Freistaats Bayern in Prag sucht geeignete Praktikanten:
pdfAusschreibung


Die OTH Amberg-Weiden bietet den neuen Studiengang International Business mit Schwerpunkt auf Mittel- und Osteuropa an:
www.oth-aw.de


Die Technische Hochschule Deggendorf eröffnete zusammen mit der Westböhmischen Universität in Pilsen und dem Institute of Technology and Business in Budweis das internationale duale Studium CAST
www.th-deg.de/dual


An der FAU Erlangen-Nürnberg wird neuer Bachelorstudiengang International Economic Studies angeboten:
pdfAusschreibung


Wissenschaftsstandort Bayern ist Spitze  LMU und TUM setzen sich als Exzellenz-Universitäten durch:
Pressemitteilung des StMWK


LMU und TUM gehören laut Magazin Times Higher Education zu den Top 40 Universitäten weltweit!

Nature Index 2021 listet zwei bayerische Universitäten unter Top 100: LMU und TUM schneiden beim weltweiten Vergleich der Qualität der wissenschaftlichen Publikationen in den Naturwissenschaften hervorragend ab.


TH Deggendorf beim U-Multirank mit Platzierung in den TOP 25 der Welt


TUM und LMU unter den weltweit 100 Besten!
QS World University Rankings 2021


Die Universitäten Passau und Bayreuth erreichten beim Young University Ranking 2021 Platzierungen unter den TOP 50. Dabei wurden weltweit Hochschulen verglichen, die nicht älter sind als 50 Jahre.


Prag und Brünn: die zwei größten tschechischen Städte in den TOP 10 der Studentenstädte weltweit, München ist auf dem ersten Platz.


Technische Universität Prag wird Teil der Forschungsallianz EuroTech, in der sieben der weltweit führenden Universitäten in den Bereichen Robotik und High-Tech-Maschinenbau zusammenarbeiten. 


 

Kontakt

Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur
Česko-bavorská vysokoškolská agentura
 

BTHA c/o BAYHOST
Universitätsstr. 31
D-93053 Regensburg
 

Tel.: +49 (0)941-943-5315
Fax: +49 (0)941-943-5051
 

 

 

bayhost web stmwk web