Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur

Interkulturelle und Sprachliche Heterogenität im bayerisch-tschechischen Grenzraum

Der Lehrstuhl für Schulpädagogik der Universität Passau und das Germanistische Institut der Südböhmischen Universität in Budweis führen regelmäßig gemeinsame Seminare für bayerische und tschechische Lehramtsstudierende durch. Bei der einwöchigen gemeinsamen Blockveranstaltung im Februar 2019 wurden die Dimensionen der Unterrichtsgestaltung für interkulturelle Gruppen systematisch und praktisch erarbeitet.

Für 40 Sudierende aus Passau und Budweis standen in der gemeinsamen Kooperationswoche von 11.2. – 15.2.2019 neben theoretischen Kenntnissen über interkulturelle Theorien, Modelle und Möglichkeiten der schulischen Umsetzung auch die Thematisierung sprachlicher Heterogentität und konkrete unterrichtliche Begegnungen auf dem Seminarplan. Beispielsweise wurde in Passau die Kunst-Grundschule Haidenhof besucht und Einblicke in den DaZ-Unterricht gewährt, aber auch das Pilotprojekt des Bayerischen Kultusministeriums am Gymnasium Zwiesel hospitiert, das tschechischen Schülern das Absolvieren des bayerischen Abiturs ermöglicht. Die Studierenden bekamen die Gelegenheit, interkulturelle Unterrichtssequenzen zu erstellen und an drei Schulen in Budweis praktisch auszuprobieren. Zudem waren eigene Übungsaufgaben sowohl in Passau als auch Budweis vorbereitet worden, die beiden Gruppen die jeweilige Landeskunde näher brachten. Durch die enge Kooperation zwischen der Südböhmischen Universität in Budweis und der Universität Passau konnten die Studierenden neben den Grundlagen des interkulturellen Lernprozesses auch Einblicke in den Bereich "Deutsch als Fremd-/Zweitsprache" (DaF/DaZ) gewinnen, um auf ihre zukünftige Rolle als (Deutsch-)Lehrende in der bayerisch-tschechischen Grenzregion besser vorbereitet zu sein.

Das Ministerium für Schulwesen, Jugend und Sport der Tschechischen Republik und das Haus für internationale Zusammenarbeit verliehen der Pädagogischen Fakultät der Südböhmischen Universität in Budweis für das Projekt am 24. 6. 2019 im Rahmen einer feierlichen Zeremonie das Europäische Sprachensiegel Label 2019. Damit zeichnet die Europäische Kommission Projekte aus, die zeigen, wie sprachliche und kulturelle Vielfalt wahrgenommen, vermittelt und wertgeschätzt werden kann.

Die BTHA förderte diese Zusammenarbeit im Rahmen des Förderprogramms „Bayerisch-tschechische akademische Projekte 2019“, durch das bayerische Hochschulen ermutigt werden, Kooperationen mit Partnern in Tschechien anzubahnen.

 
 
 
 
 
 
 
Fotos: Herbert Pöhnl (1-3), Universität Passau (4,6), Südböhmische Universität in Budweis (5)
 
 
 
 
 

Nachrichten

Die OTH Regensburg sucht einen Projektmitarbeiter für das Projekt „Tschechisch-deutsches Lageverständnis Kritischer Infrastrukturen für die Grenzregion Ostbayern und die Tschechische Republik“:
Bewerbung bis 29.9.2019
Ausschreibung


GFPS-Stipendium für Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen für einen Studienaufenthalt in Tschechien:
Bewerbung bis 31.10.2019
pdfAusschreibung


GFPS-Praktikumsstipendien bei TANDEM Pilsen und bei der Europäischen Kulturhauptstadt Pilsen:
Bewerbung bis 31.10.2019
pdfAusschreibung


Förderprogramm des BMBF für HAWs zur grenzüberschreitenden Vernetzung und Antragstellung im EU-Programm „Horizont 2020“ neu ausgeschrieben:
Antragstellung bis 30.6.2020
EU-Antrag-FH


Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds bietet anteilige Projektförderungen:
Antragsfrist zur Durchführung von Projekten im
1. Quartal bis 30.9. / 2. Quartal bis 31.12. /
3. Quartal bis 31.3. / 4. Quartal bis 30.6.
www.fondbudoucnosti.cz


 

Die Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer sucht Praktikanten für das Competence Center Zukunftstechnologien:
pdfAusschreibung


Die Repräsentanz des Freistaats Bayern in Prag sucht geeignete Praktikanten
pdfAusschreibung


Die EUREGIO Bayerischer Wald – Böhmerwald sucht Praktikanten:
pdfAusschreibung


Das Informationszentrum Bavorský les – Šumava in Pilsen sucht Praktikanten:
pdfAusschreibung


Die OTH Amberg Weiden bietet den neuen Studiengang International Business mit Schwerpunkt auf Mittel- und Osteuropa an:
www.oth-aw.de


Die Technische Hochschule Deggendorf eröffnet zusammen mit der Westböhmischen Universität in Pilsen und dem Institute of Technology and Business in Budweis das internationale duale Studium CAST“
www.th-deg.de/dual


Wissenschaftsstandort Bayern ist Spitze: LMU und TUM setzen sich als Exzellenz-Universitäten durch!
Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst


Nature Index 2019“ listet vier bayerische Universitäten unter Top 100! Universität Regensburg, LMUJulius-Maximilians-Universität Würzburg und Universität Bayreuth schneiden beim weltweiten Vergleich der Qualität der wissenschaftlichen Publikationen in den Naturwissenschaften hervorragend ab.


TH Deggendorf beim U-Multirank mit Platzierung in den TOP 25 der Welt


LMU und TUM unter den weltweit 50 Besten!
World University Ranking


Die Universitäten Passau und Bayreuth erreichten beim Young University Ranking 2018 Platzierungen unter den TOP 30. Dabei wurden weltweit Hochschulen verglichen, die nicht älter sind als 50 Jahre.


Prag und Brünn: die zwei größten tschechischen Städte in den TOP 10 der Studentenstädte weltweit!


Technische Universität Prag wird Teil der Forschungsallianz EuroTech, in der sieben der weltweit führenden Universitäten in den Bereichen Robotik und High-Tech-Maschinenbau zusammenarbeiten. 


 

Kontakt

Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur
Česko-bavorská vysokoškolská agentura
 

BTHA c/o BAYHOST
Universitätsstr. 31
D-93053 Regensburg
 

Tel.: +49 (0)941-943-5315
Fax: +49 (0)941-943-5051
 

 

 

BAYHOST Minibild 8 StMFH Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Ministerstvo školství, mládeže a tělovýchovy
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok