Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur

Bayerisch-tschechisches Doktorandenseminar auf dem Gebiet der Elektrochemie / Elektroanalytik

Bereits zum zweiten Mal fand vom 10. 12. April 2019 das bayerisch-tschechische Doktorandenseminar auf dem Gebiet der Elektrochemie / Elektroanalytik statt. Dieses Jahr traf man sich zum „2nd Cross-Border Seminar on Electroanalytical Chemistry (ELACh)“ in Budweis.

Nach den positiven Erfahrungen der letztjährigen Konferenz in Furth im Wald, wurde die Tagung dieses Jahr in Budweis erneut nahe der deutsch-tschechischen Grenze fortgesetzt. Aufgrund der geographischen Lage ergab sich für die meisten Teilnehmer eine zeit- und kostensparende An- und Abreisekonstellation, die eine effektive Programmgestaltung (zwei Halbtage und ein kompletter Seminartag) ermöglichten. In den Räumlichkeiten der Tschechischen Akademie der Wissenschaften standen dabei die Vorträge und der wissenschaftliche Austausch der Doktoranden im Mittelpunkt. Die besten drei Vortragspräsentationen wurden von den teilnehmenden Doktoranden am Ende des Seminars gewählt und geehrt.

Erfreulicherweise konnten auch die wissenschaftlichen Betreuer aus den meisten Arbeitsgruppen teilnehmen. So kam neben dem erwähnten grenzüberschreitenden Aspekt auch eine angenehme Atmosphäre der integrierenden Grenzüberschreitung über Generationen des Fachgebietes der Elektroanalytik für die 30 Teilnehmer hinzu. Weiterhin konnten auch erneut Industrievertreter für die Veranstaltung gewonnen werden, die den Doktoranden mögliche Berufsperspektiven auf dem Gebiet der Elektrochemie aufzeigten. Peter Barath von der Metrohm Česká republika illustrierte mit einer kurzweiligen Präsentation die Möglichkeiten der Kooperation von Industrie und Hochschuleinrichtungen.

Sowohl in den Diskussionen, die sich an die Doktorandenvorträge anschlossen, als auch im Rahmen der informellen Treffen (Get-together am 10. April sowie Stadtführung und gemeinsames Abendessen am 11. April) konnte sich ein sehr anregender Erfahrungsaustausch entwickeln. Durch diesen Austausch konnten die Promotionsprojekte der Teilnehmer inhaltlich spezifiziert und weiterentwickelt werden.

Bei den Teilnehmern fand die Veranstaltung deshalb wiederum sehr positive Resonanz, einige Freundschaften hatten sich schon bei der Vorjahresveranstaltung in Furth im Wald entwickelt. Anschließend nutzten einige Doktoranden z.B. die Gelegenheit um auch noch Prager Doktoranden und deren Einrichtungen zu besuchen. Sehr intensiv konnten am Rande des Seminars auch künftige Erasmus-Projekte besprochen und vorbereitet werden. Eine Fortführung der Veranstaltungsreihe im alternierenden Konzept unter der jeweiligen Federführung von tschechischen und deutschen Wissenschaftlern wurde vereinbart.


Die BTHA förderte diese Zusammenarbeit im Rahmen der Förderprogramme „Bayerisch-tschechische akademische Projekte 2018“ und „Bayerisch-tschechische akademische Projekte 2019“, durch die bayerische Hochschulen ermutigt werden, weitere Kooperationen mit Partnern in Tschechien anzubahnen.

pdf2nd Cross-Border Seminar on Electroanalytical Chemistry: Programm


Text und Fotos: Prof. Frank-Michael Matysik, Universität Regensburg

  • 2-AP-Matysik-Budweis_1
  • 2-AP-Matysik-Budweis_2
  • 2-AP-Matysik-Budweis_3
  • AP-Matysik1
  • AP-Matysik2
  • AP-Matysik3

Nachrichten

Akademie Ostbayern – Böhmen lädt am 9.12.2022 zur Fahrt an die Westböhmische Universität Pilsen im Rahmen des Projekts „Modellfabrik und digitale Zwillinge“:
Veranstaltung


Die Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur sucht Studierende für eine Mitarbeit als studentische Hilfskraft:
pdfAusschreibung


Das Studierenden-Projekt Versuch´s mal in Deutschland sucht Referentinnen und Referenten sowie Projektmitarbeiter für die Finanzkoordination:
pdfAusschreibung Referenten
pdfAusschreibung Finanzkoordination


Der Trägerverein der Europaregion Donau-Moldau e.V. in Freyung sucht zum nächstmöglichen Termin einen studentischen Praktikanten/eine studentische Praktikantin:
pdfAusschreibung


KZ-Gedenkstätte Flossenbürg sucht Tschechisch und Deutsch sprechende Rundgangsleiter:
pngAusschreibung


Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds und das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport der Tschechischen Republik veranstalteten am 7.4.2022 in Prag eine Konferenz zur Förderung des Tschechischunterrichts in Deutschland:
pdfProgramm
Videoarchiv


Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds fördert grenzüberschreitende Projekte, die der Ukraine und ihren Bürgern helfen:
www.fb.cz


Max-Planck-Gesellschaft und MŠMT bieten Wissenschaftlern aller Fachrichtungen die Möglichkeit, im Dioscuri-Programm ein Forschungszentrum in Tschechien einzurichten:
www.mpg.de


BMBF erneuert Förderprogramm Bridge2ERA zur Vorbereitung auf Antragstellung in EU-Förderprogrammen mit Partnern aus Mittelost- und Südosteuropa:
www.bmbf.de


Die TH Rosenheim bietet ausländischen Studierenden den neuen Studiengang International Bachelor of Engineering an. Die notwendige DaF-Prüfung ist im Studium integriert:
www.th-rosenheim.de


Die FAU Erlangen-Nürnberg bietet einen neuen englischsprachigen Bachelor- und Masterstudiengang Clean Energy Processes an:
www.fau.de


Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Technischen Hochschule Rosenheim bietet Bachelorstudierenden ein Flexi-Startsemester an:
pdfFlyer


Die Universität Bayreuth und die Karls-Universität bieten den Double-Degree-Bachelorstudiengang Philosophy, Politics and Economy an:
www.pe.uni-bayreuth.de


Die Universität Regensburg und das Fakultätsklinikum der Karls-Universität in Pilsen eröffneten im Wintersemester 2020/21 den bilateralen Kurs Precision Medicine International (eduBRoTHER) zum Thema Biobanken und personalisierte Medizin:
Informationen zum Kurs


Das BMBF unterstützt mit dem Förderprogramm FH-Europa die grenzüberschreitende Vernetzung von Hochschulen:
www.bmbf.de


Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds bietet anteilige Projektförderungen:
Antragsfrist zur Durchführung von Projekten im
1. Quartal bis 30.9. / 2. Quartal bis 31.12. /
3. Quartal bis 31.3. / 4. Quartal bis 30.6.
www.fondbudoucnosti.cz


Der Adalbert Stifter Verein vergibt Förderstipendien für Projekte zur Kultur und Geschichte der Deutschen in den böhmischen Ländern:
www.stifterverein.de


Die Repräsentanz des Freistaats Bayern in Prag sucht geeignete Praktikanten:
pdfAusschreibung


Das Centrum Bavaria Bohemia in Schönsee bietet laufend Praktikumsplätze im Kulturmanagement an:
pdfAusschreibung


Die OTH Amberg-Weiden bietet den Studiengang International Business mit Schwerpunkt auf Mittel- und Osteuropa an:
www.oth-aw.de


Die Technische Hochschule Deggendorf bietet zusammen mit der Westböhmischen Universität in Pilsen und dem Institute of Technology and Business in Budweis das internationale duale Studium CAST an: 
www.th-deg.de/dual


Die FAU Erlangen-Nürnberg bietet den Bachelorstudiengang International Economic Studies an:
pdfAusschreibung


Die Universität Passau erreichte beim Young University Ranking 2022 Platzierung unter den TOP 50. Dabei wurden weltweit Hochschulen verglichen, die nicht älter als 50 Jahre sind.


LMU und TUM gehören laut des Magazins Times Higher Education zu den Top 40 Universitäten weltweit!

LMU und TUM unter den weltweit 100 Besten!
QS World University Rankings 2023


Nature Index 2021 listet zwei bayerische Universitäten unter den Top 100: LMU und TUM schneiden im weltweiten Vergleich der Qualität wissenschaftlicher Publikationen in den Naturwissenschaften hervorragend ab.


 

Kontakt

Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur
Česko-bavorská vysokoškolská agentura
 

BTHA c/o BAYHOST
Universitätsstr. 31
D-93053 Regensburg
 

Tel.: +49 (0)941-943-5315
Fax: +49 (0)941-943-5051
 

 

 

bayhost web stmwk web