Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur

Studentische Workshops mit Formula Student Teams

Im April und Mai 2018 führten die Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden und die Westböhmische Universität Pilsen zwei gemeinsame Workshops für ihre Formula Student Teams durch. Dabei sollten Erfahrungen im Bereich der Entwicklung und des Baus von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen für die Rennserie Formula Student ausgetauscht werden.


Die Formula Student Rennserien sind internationale Konstruktionswettbewerbe für Studenten. Inhalt des Wettbewerbs ist es, einen Rennwagen zu konstruieren und zu fertigen, um damit gegen Teams aus der ganzen Welt anzutreten. Bei der Formula Student gewinnt aber nicht das schnellste Auto, sondern das Team mit dem besten Gesamtpaket aus Konstruktion und Rennperformance, Finanzplanung und Verkaufsargumenten. Dadurch soll das Studium um Praxiserfahrungen mit Konstruktion und Fertigung sowie mit den wirtschaftlichen Aspekten des Automobilbaus ergänzt werden.

Im Running Snail Racing Team der OTH Amberg-Weiden und dem UWB Racing Team Pilsen der WBU engagieren sich Studierende aller Fachrichtungen der Hochschulen. Die Aufgabenbereiche der Mitglieder erstrecken sich von der technischen Entwicklung und dem Bau des Elektro-Rennwagens über Marketing und Organisation bis hin zu Grafik, Design und Teilnahme an internationalen Wettbewerben.

Unter der Federführung von Prof. Dr. Jakub Rosenthal von der OTH Amberg-Weiden sowie Mgr. Blanka Blažková von der WBU Pilsen konnten zwei Workshops in Pilsen und Amberg für diese studentischen Gruppen angeboten werden. Die Teilnehmer der beiden Workshops konnten sich gegenseitig intensiv von ihren Problemen und Lösungen bei der Entwicklung ihrer Rennwägen berichten. Darüber hinaus konnten mit ZF Engineering in Pilsen und der Grammer AG in Amberg namhafte Firmen der Automobilindustrie besichtigt werden und so weitere Impulse gegeben werden.

Das durchgeführte Projekt zielte auf das Kennenlernen und den Erfahrungsaustausch der im Rahmen der Fahrzeugentwicklung engagierten Studierenden ab. Dabei war das wesentliche Element den Teilnehmenden genügend Freiraum für das Kennenlernen und die Diskussion zu geben, um auch in Zukunft voneinander profitieren zu können. Dieses Ziel konnte voll erreicht, werden, so dass die Teams weiter im Kontakt bleiben und sich auch im Rahmen von weiteren Aktivitäten unterstützen.

Die BTHA förderte diese Zusammenarbeit im Rahmen des Förderprogramms „Bayerisch-tschechische akademische Projekte 2018“, durch das bayerische Hochschulen ermutigt werden sollen, weitere Kooperationen mit Partnern in Tschechien anzubahnen.

Fotos: Blažková, WBU Pilsen

 

  • AP_Workshop_1
  • AP_Workshop_2
  • AP_Workshop_5
  • AP_Workshop_6
  • AP_Workshop_7
  • AP_Workshop_8

Simple Image Gallery Extended

 

Nachrichten

Förderprogramm des BMBF für Wissenschaftsmanager zum Aufbau nachhaltiger Netzwerke mit Partnern in den EU-13-Staaten:
Antragstellung bis 19.6.2019
ERA Fellowships – Science Management


Das Forschungszentrum CEITEC, der DAAD, die Deutsche Botschaft Prag, xITee, VIDA! science centrum, TA ČR und CzechInvest veranstalten erneut den Falling Walls Wettbewerb für Studierende aus Tschechien:
Registrierung bis 30.6.2019
www.falling-walls.com
pdfFalling Walls 2019 


Die Otto-Friedrich-Universität Bamberg und die Karlsuniversität suchen Promovierende für ihr gemeinsames Projekt InKoNaInterkulturelle Kompetenzen von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern aus Bayern und Tschechien:
pdfCall for participants


Das Deutsch-tschechische Jugendforum sucht nach neuen Mitgliedern für seine kommende Amtszeit:
Bewerbung bis 16.7.2019
pdfAusschreibung


Die Otto-Friedrich-Universität Bamberg vergibt zwei DAAD-Stipendien für ausländische Promovierende in den Bereichen der Wirtschafts- und Geisteswissenschaften:
Bewerbung bis 31.8.2019
pdfCall for applications


Das bayerisch-böhmische Theaternetzwerk Čojč bietet auch 2019 wieder interessante Theaterprojekte und einen theaterpädagogischen Sprachworkshop an. Projektüberblick unter:
www.cojc.eu


Förderprogramm des BMBF für HAWs zur grenzüberschreitenden Vernetzung und Antragstellung im EU-Programm „Horizont 2020“ neu ausgeschrieben:
Antragstellung bis 30.6.2020
EU-Antrag-FH


Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds bietet anteilige Projektförderungen:
Antragsfrist zur Durchführung von Projekten im
1. Quartal bis 30.9. / 2. Quartal bis 31.12. /
3. Quartal bis 31.3. / 4. Quartal bis 30.6.
www.fondbudoucnosti.cz


Die Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer sucht Praktikanten für das Competence Center Zukunftstechnologien:
pdfAusschreibung


Die Repräsentanz des Freistaats Bayern in Prag sucht geeignete Praktikanten
pdfAusschreibung


Die EUREGIO Bayerischer Wald – Böhmerwald sucht Praktikanten:
pdfAusschreibung


Das Informationszentrum Bavorský les – Šumava in Pilsen sucht Praktikanten:
pdfAusschreibung


Die OTH Amberg Weiden bietet den neuen Studiengang International Business mit Schwerpunkt auf Mittel- und Osteuropa an:
www.oth-aw.de


Die Technische Hochschule Deggendorf eröffnet zusammen mit der Westböhmischen Universität in Pilsen und dem Institute of Technology and Business in Budweis das internationale duale Studium CAST“
www.th-deg.de/dual


LMU und TUM unter den weltweit 50 Besten!
World University Ranking


Die Universitäten Passau und Bayreuth erreichten beim Young University Ranking 2018 Platzierungen unter den TOP 30. Dabei wurden weltweit Hochschulen verglichen, die nicht älter sind als 50 Jahre.


Prag und Brünn: die zwei größten tschechischen Städte in den TOP 10 der Studentenstädte weltweit!


Technische Universität Prag wird Teil der Forschungsallianz EuroTech, in der sieben der weltweit führenden Universitäten in den Bereichen Robotik und High-Tech-Maschinenbau zusammenarbeiten. 


 

Kontakt

Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur
Česko-bavorská vysokoškolská agentura
 

BTHA c/o BAYHOST
Universitätsstr. 31
D-93053 Regensburg
 

Tel.: +49 (0)941-943-5315
Fax: +49 (0)941-943-5051
 

 

 

BAYHOST Minibild 8 StMFH Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Ministerstvo školství, mládeže a tělovýchovy
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok