Joint Call 2019 – 2021: Die bayerisch-böhmische Grenzregion in Geschichte und Gegenwart

Die Mitarbeit von Patrick Reitinger, M.A. (Otto-Friedrich-Universität Bamberg) und doc. Mgr. Lukáš Novotný, M.A., Dr. phil. (Jan-Evangelista-Purkyně-Universität Aussig) erstreckt sich bereits über mehrere Projekte. Der Schwerpunkt ihrer Forschung ist die bayerisch-böhmische Grenzregion im 19. und 20. Jahrhundert, nach 1989 sowie in Zeiten der Covid-19-Pandemie.

Das erste gemeinsame Projekt beider Akademiker war das internationale Winterseminar „Deutsch-tschechische Beziehungen – Raum, Politik und Zeit“ in Bamberg im Jahr 2018. Vom 8. bis 10. November waren bei diesem Workshop 20 Studierende aus Bamberg, Aussig und Pardubitz zu Gast. Zum eigenständigen Beitrag über dieses Seminar siehe Rubrik Good Practice – Lehre.

Die Zusammenarbeit wurde anschließend im Rahmen des dreijährigen Projekts „Ländliche Entwicklung in der bayerisch-böhmischen Grenzregion 1990 – 2020“ vertieft. Im Jahr 2019 stand die Erhebung und Auswertung statistischer Daten zur Erstellung transnationalen Kartenmaterials im Mittelpunkt. Das Team von fünf bayerischen und vier tschechischen Forschenden traf sich an Workshops oder über eine Onlineplattform. Für 2020 war die Durchführung einer qualitativen Interviewstudie und einer quantitativen Fragebogenstudie geplant, aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen war dies aber nicht möglich. In Bamberg wurde die Forschungsmethodik deshalb der neuen Situation angepasst. So wurden vor allem statistische Auswertungen vorgenommen und eine Vielzahl von Karten erstellt, die dabei helfen sollen, die bayerisch-tschechische Grenzregion und ihre Entwicklung in den letzten 30 Jahren besser zu verstehen. Außerdem wurde über die Auswertung von Debatten des Bayerischen Landtags nachgezeichnet, wie sich der politische Diskurs auf der bayerischen Seite in den letzten 30 Jahren entwickelte. 2020 wurde auch eine gemeinsame Studie der beiden Projektleiter herausgegeben (Reitinger, Patrick und Novotný, Lukáš: Re-Framing historischer Grenzlandschaften. Das Beispiel Drachensee, in: Standort. Zeitschrift für Angewandte Geographie 44 (2020) 3, S. 168–174). Dieses bilaterale Projekt wird im Jahr 2021 fortgesetzt.

Auf die strikten Corona-Maßnahmen an der bayerisch-tschechischen Grenze reagierten Patrick Reitinger und Lukáš Novotný mit einem weiteren gemeinsamen Forschungsprojekt mit dem Titel „Transnationale Resilienzstrategien. Tschechische Arbeitsmigration und regionale Wirtschaftsförderung nach Covid-19“. Das Ziel des Projektes ist es, am Beispiel des Landkreises Wunsiedel die Reaktionen an den pandemiebezogenen Wandel zu analysieren und dadurch den politischen Entscheidungsträgern beim weiteren Umgang mit der Pandemie zu helfen. Die Forschenden führten Interviews mit wichtigen Akteuren in der Grenzregion und Befragungen der Kommunen im Bereich der Euregio Egrensis durch. In der weiteren Forschungsphase sollen zudem ca. 2000 Unternehmer systematisch befragt werden.

Die Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur unterstützte das Seminar „Deutsch-tschechische Beziehungen – Raum, Politik und Zeit“ im Rahmen des Förderprogramms „Bayerisch-tschechische akademische Projekte 2018“, das Projekt „Ländliche Entwicklung in der bayerisch-böhmischen Grenzregion 1990 – 2020“ im Rahmen des bilateralen Förderprogramms „Joint Call Bayern – Tschechien 2019 – 2021“ aus Mitteln des Freistaats Bayern und des Ministeriums für Schulwesen, Jugend und Sport der Tschechischen Republik und das Projekt „Transnationale Resilienzstrategien. Tschechische Arbeitsmigration und regionale Wirtschaftsförderung nach Covid-19“ im Rahmen einer pandemiebedingten Sonderausschreibung in 2020.


 
Patrick Reitinger, M.A. (Otto-Friedrich-Universität Bamberg) über die Projekte „Management of Crossboarder Rurality, Bavaria-Bohemia 1990 – 2020“ und „Transnationale Resilienzstrategien. Tschechische Arbeitsmigration und regionale Wirstschaftsförderung in Ostbayern nach Covid-19“
 

Artikel über das Seminar „Deutsch-Tschechische Beziehungen: Raum, Politik und Zeit“ auf Webseiten der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Artikel über das Projekt „Transnationale Resilienzstrategien. Tschechische Arbeitsmigration und regionale Wirtschaftsförderung nach Covid-19“ auf Webseiten der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Patrick Reitingers Webseite

Interview mit Patrick Reitinger zu Einreisebeschränkungen, Bayerischer Rundfunk, 17.2.2021

pdf„Es wird auch ein Unternehmen-Sterben geben“ – ein Gespräch mit Patrick Reitinger in der Zeitschrift LandesEcho, März 2021

Weitere Berichte in Medien:

„Uzavírka hranic a osud českých pendlerů jsou v SRN tématem bádání“, České noviny (ČTK), 17.2.2021

„Čeští pendleři jsou pro Bavorsko klíčoví. Část z nich teď ovšem o práci přijde“, Hospodářské noviny, 9.3.2021


 Foto: Patrick Reitinger

  • Althtten_bearbeitet_2
  • Karte