Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur

Mobilitätsbeihilfen: Mikroexpansionsturbinen für die Abwärmeverstromung mittels ORC

Im Januar 2020 arbeitete ein Nachwuchswissenschaftler von der Technischen Universität Prag im Projektteam von Prof. Dr.-Ing. Andreas P. Weiß an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden im Labor Strömungsmaschinen mit

Herr Bc. Jan Špale führte hier vier Wochen lang Messungen an 3D-gedruckten Kunststoffturbinen durch, die an der TU Prag ausgelegt und gefertigt wurden. Die OTH-Amberg-Weiden verfügt mit dem Prüfstand für Druckluftantriebe und -technik über eine Versuchseinrichtung zum Test kleiner Turbinen mit Druckluft, die an der TU in Prag so nicht vorhanden ist. Jan Špale unterstützte außerdem den wissenschaftlichen Mitarbeiter Tobias Popp bei Messungen an der ORC-Anlage am Zentrum der Energietechnik (ZET) in Bayreuth. So lernte Herr Špale die dortige Versuchsanlage wie auch das Team des ZET kennen.

Während seines Aufenthalts hielt Jan Špale an der OTH Amberg-Weiden vier Vorträge in Englisch: Zwei Vorträge fanden im Rahmen der Mastervorlesung Thermische Maschinen und Anlagen statt, zwei weitere Vorträge dann im Rahmen der internen Mitarbeiter-Weiterbildung Forschungsstammtisch. Im ersten Vortrag stellte der Gast jeweils die Arbeitsgebiete und Kompetenzen des Prager UCEEB (University Centre of Energy Efficient Buildings) vor, im zweiten dann die aktuelle Forschung am UCEEB im Bereich P2H2P (Power to Heat to Power). Auf diesem Gebiet soll künftig die Kooperation mit den Kollegen an der TU Prag weiterentwickelt werden.

Die Messungen an den 3D-gedrucken Turbinen fließen in die Masterarbeit von Jan Špale ein. Zudem planen Jan Špale, sein Betreuer Ing. Václav Novotný und Prof. Dr. Andreas Weiß eine  gemeinsame Veröffentlichung mit diesen Ergebnissen. Dank der Mitarbeit von Herrn Špale konnte durch Herrn Popp außerdem die neue Brennersteuerung des ORC-Versuchskraftwerkes am ZET in Bayreuth erfolgreich in Betrieb genommen werden.

Während seines Aufenthalts diskutierte Jan Špale auch mit dem Geschäftsführer des Kompetenzzentrums für Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK), Raphael Lechner, M.Sc., über die Zusammenarbeit im Bereich der Energieeffizienznetzwerke. UCEEB und KoKWK arbeiten derzeit an einem diesbezüglichen Projektantrag Energy Efficiency Network a cross border energy consultant training bei EUKI (Europäische Klimainitiative). Professor Weiß wurde zudem durch Herr Ing. Václav Novotný vom UCEEB zur Mitarbeit an einem tschechisch-norwegischen Forschungsprojekt eingeladen.

Der Forschungsaufenthalt wurde aus dem Förderprogramm „Mobilitätsbeihilfen Tschechien“ der Bayerisch-Tschechischen Hochschulagentur unterstützt. Dieses Förderprogramm bietet Studierenden, Lehrenden und Forschenden aus Bayern und Tschechien Zuschüsse für Studien-, Vortrags- und Forschungsaufenthalte in Tschechien bzw. in Bayern. 


Beitrag der OTH Amberg-Weiden

 

  • 20200124_124755
  • 20200206_131604
  • IMG_9806
  • jan_0002b
  • jan_0100b

Simple Image Gallery Extended

 

 

Nachrichten

Bayerische Repräsentanz in Prag, Deutsche Botschaft Prag, das Sächsische Verbindungsbüro, die Tschechische Technologische Agentur und das tschechische Außen- und Umweltministerium veranstalten am 19. – 20.11.2020 die Innovationskonferenz „Pathways into a sustainable future“ zum Thema Green Tech:
pdfEinladung


Am 15.9.2020 findet in Prag die Tagung „From Science into Practice: Sharing Czech, Dutch and German Experience in Healthcare and Life Sciences“ statt:
pdfEinladung


Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds bietet anteilige Projektförderungen:
Antragsfrist zur Durchführung von Projekten im
1. Quartal bis 30.9. / 2. Quartal bis 31.12. /
3. Quartal bis 31.3. / 4. Quartal bis 30.6.
www.fondbudoucnosti.cz


Die Repräsentanz des Freistaats Bayern in Prag sucht geeignete Praktikanten:
pdfAusschreibung


Die Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer sucht Praktikanten für das Competence Center Zukunftstechnologien:
pdfAusschreibung


Die EUREGIO Bayerischer Wald – Böhmerwald sucht Praktikanten:
pdfAusschreibung


Die OTH Amberg-Weiden bietet den neuen Studiengang International Business mit Schwerpunkt auf Mittel- und Osteuropa an:
www.oth-aw.de


Die Technische Hochschule Deggendorf eröffnete zusammen mit der Westböhmischen Universität in Pilsen und dem Institute of Technology and Business in Budweis das internationale duale Studium CAST“
www.th-deg.de/dual


An der FAU Erlangen-Nürnberg wird neuer Bachelorstudiengang International Economic Studies“ angeboten:
pdfAusschreibung


Wissenschaftsstandort Bayern ist Spitze  LMU und TUM setzen sich als Exzellenz-Universitäten durch:
Pressemitteilung des StMWK


Nature Index 2019 listet vier bayerische Universitäten unter Top 100: Universität Regensburg, LMUJulius-Maximilians-Universität Würzburg und Universität Bayreuth schneiden beim weltweiten Vergleich der Qualität der wissenschaftlichen Publikationen in den Naturwissenschaften hervorragend ab.


TH Deggendorf beim U-Multirank mit Platzierung in den TOP 25 der Welt


LMU und TUM unter den weltweit 100 Besten!
QS World University Rankings 2020


Die Universitäten Passau und Bayreuth erreichten beim Young University Ranking 2019 Platzierungen unter den TOP 50. Dabei wurden weltweit Hochschulen verglichen, die nicht älter sind als 50 Jahre.


Prag und Brünn: die zwei größten tschechischen Städte in den TOP 10 der Studentenstädte weltweit!


Technische Universität Prag wird Teil der Forschungsallianz EuroTech, in der sieben der weltweit führenden Universitäten in den Bereichen Robotik und High-Tech-Maschinenbau zusammenarbeiten. 


 

Kontakt

Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur
Česko-bavorská vysokoškolská agentura
 

BTHA c/o BAYHOST
Universitätsstr. 31
D-93053 Regensburg
 

Tel.: +49 (0)941-943-5315
Fax: +49 (0)941-943-5051
 

 

 

BAYHOST Minibild 8 StMFH Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Ministerstvo školství, mládeže a tělovýchovy

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.