Joint Call 2016 – 2017: Wissenschaftliche Kooperation zu sportökonomischen Fragestellungen

Prof. Dr. Herbert Woratschek vom Lehrstuhl für Marketing & Dienstleistungsmanagement der Universität Bayreuth und Doc. Ing. Eva Čáslavová, CSc. vom Lehrstuhl für Sportmanagement der Karls-Universität führten im Zeitraum von 2016 – 2017 verschiedene Kolloquien zu sportökonomischen Fragestellungen durch.


Bei der Gestaltung der Veranstaltungen in Bayreuth und Prag waren sowohl Studierende als auch weiter fortgeschrittene Wissenschaftler aktiv beteiligt. So konnten neben tiefergehenden Forschungserkenntnissen auch grundlegendere Themenstellungen besprochen und weiter ausgearbeitet werden.

Besonders bei Forschungsschwerpunkten wie Sportsponsoring sowie der Messung von Dienstleistungsqualität im Sportkontext wurden sich überschneidende Forschungsgebiete der beiden Departments identifiziert. Oft folgten nach Präsentationen somit überaus interaktive, konstruktive und dialogische Diskussionen, die nicht nur wichtige Inhalte für die Vortragenden selbst, sondern auch für alle anwesenden Wissenschaftler hervorbrachten. Darüber hinaus fanden von Volunteering über Design Thinking bis hin zu Entscheidungstheorien im Sportsponsoring vielfältige Themengebiete Eingang in den Austausch.

Das Projekt wurde durch das Förderprogramm  „Joint Call Bayern – Tschechien 2016 – 2017“  von BAYHOST und der BTHA unterstützt und betreut.

 

 

Gruppenfoto der Teilnehmer des Prag-Bayreuth-Kolloquiums 2017 an der Universität Bayreuth
Foto: Lehrstuhl für Marketing & Dienstleistungsmanagement, Universität Bayreuth

JC 1 Woratschek Kolloquium Prag Bayreuth2017