Joint Call 2016 – 2017: „JEUMICO: Joint European Mirror Competence. Bavarian-Czech cooperation on X-ray optics“

Die Forschungsgruppen von Prof. Dr. Thorsten Döhring von der Hochschule Aschaffenburg und Doc. RNDr. René Hudec CSc., von der Technischen Universität Prag (ČVUT) arbeiteten im Zeitraum 2016 – 2017 im Projekt „JEUMICO: Joint European Mirror Competence. Bavarian-Czech cooperation on X-ray optics“ zusammen.

Das Projekt JEUMICO untergliederte sich in zwei Teilprojekte mit insgesamt acht Arbeitspaketen. Das technisch ausgerichtete Teilprojekt 1 beschäftigte sich inhaltlich mit der Entwicklung von Röntgenspiegeln. Das Optikdesign für die röntgenastronomischen Experimente wurde hierbei an der ČVUT in Prag entwickelt, wo auch später das Röntgenteleskop zusammengebaut wurde. Dabei bestand die technische Herausforderung, im Entwicklungsprozess durch Variation der Beschichtungsparameter gleichzeitig hohe Reflektivitäten, geringe Rauigkeiten und niedrige Schichtspannungen auf den so beschichteten dünnen Siliziumsubstraten zu erreichen.

Das zweite Teilprojekt fasste die Kooperationsaktivitäten und den Transfer der erzielten Ergebnisse für industrielle und astrophysikalische Anwendungen zusammen. Ein wichtiges Arbeitspaket war hier die Durchführung von zwei wissenschaftlichen Workshops in Tschechien, deren Ausrichtung vom JEUMICO-Projekt mitfinanziert wurde. Der „International Workshop on Astronomical X-Ray Optics“ (AXRO) ist eine Konferenzreihe, die seit 2008 vom tschechischen Projektpartner in Prag organisiert wird. Teilnehmer sind internationale Fachleute auf dem Gebiet der Röntgenoptik sowie tschechische Wissenschaftler. Die Serie der „INTEGRAL/BART“ Workshops (www.ibws.cz) beschäftigt sich mit Themen der Hochenergieastrophysik und den unterstützenden erdgebundenen Experimenten. Darüber hinaus wurden im JEUMICO-Projektrahmen regelmäßige Treffen der Projektpartner abgehalten.


Im Anschluss daran konnte diese Kooperation fortgeführt werden. Unter dem Titel „Astronomical X-ray Optics Conference“ (AXROCO) wurde die Konferenzreihe im Rahmen des Förderprogramms „Bayerisch-tschechische akademische Projekte 2018“ von der Bayerisch-Tschechischen Hochschulagentur weiter mitfinanziert.

Im November 2018 konnte dadurch ein weiterer internationaler Workshop über astronomische Röntgenoptiken in Prag durchgeführt werden. Dabei trafen sich 42 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus neun Ländern zu einem Workshop, der von der Technischen Universität Prag organisiert wurde und in den Räumlichkeiten der Tschechischen Akademie der Wissenschaften stattfand. Hierbei wurden aktuelle und zukünftige Technologien im Bereich der Astronomie für Weltallmissionen diskutiert. Diese Missionen erfordern innovativste Technologien, die nur durch interdisziplinäre sowie auch internationale Kooperationen zu ermöglichen sind.

Der Aschaffenburger Professor Dr. Thorsten Döhring war Mitglied des wissenschaftlichen Organisationskomitees und präsentierte einen Beitrag über spannungskompensierte Iridiumbeschichtungen für Röntgenspiegel sowie einen Rückblick auf nunmehr vier bayerisch-tschechische Kooperationsprojekte. Weitere Themen in den vier auf die Röntgenastronomie fokussierten Konferenztagen waren neue Erkenntnisse über den Drehimpuls schwarzer Löcher und die Technologie zukünftiger Röntgensatelliten. Diese – im doppelten Wortsinn – galaktischen Einblicke in einem multinationalen Kontext waren ein weiterer Beitrag zur Internationalisierung der Hochschule Aschaffenburg. 


 
pdfPräsentation über JEUMICO

Pressemitteilung der TH Aschaffenburg zu AXRO

Bericht auf der Konferenzhomepage von AXRO (auf Englisch) 

Raumfahrtprojekte an der TH Aschaffenburg



Fotos: AXRO

  • JEUMICO_1
  • JEUMICO_2
  • JEUMICO_3
  • JEUMICO_4
  • JEUMICO_5
  • JEUMICO_6

Simple Image Gallery Extended