Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur

Joint Call 2016 – 2017: „JEUMICO: Joint European Mirror Competence. Bavarian-Czech cooperation on X-ray optics“

Die Forschungsgruppen von Prof. Dr. Thorsten Döhring von der Hochschule Aschaffenburg und Doc. RNDr. René Hudec CSc., von der Technischen Universität Prag (ČVUT) arbeiteten im Zeitraum 2016 – 2017 im Projekt „JEUMICO: Joint European Mirror Competence. Bavarian-Czech cooperation on X-ray optics“ zusammen.

Das Projekt JEUMICO untergliederte sich in zwei Teilprojekte mit insgesamt acht Arbeitspaketen. Das technisch ausgerichtete Teilprojekt 1 beschäftigte sich inhaltlich mit der Entwicklung von Röntgenspiegeln. Das Optikdesign für die röntgenastronomischen Experimente wurde hierbei an der ČVUT in Prag entwickelt, wo auch später das Röntgenteleskop zusammengebaut wurde. Dabei bestand die technische Herausforderung, im Entwicklungsprozess durch Variation der Beschichtungsparameter gleichzeitig hohe Reflektivitäten, geringe Rauigkeiten und niedrige Schichtspannungen auf den so beschichteten dünnen Siliziumsubstraten zu erreichen.

Das zweite Teilprojekt fasste die Kooperationsaktivitäten und den Transfer der erzielten Ergebnisse für industrielle und astrophysikalische Anwendungen zusammen. Ein wichtiges Arbeitspaket war hier die Durchführung von zwei wissenschaftlichen Workshops in Tschechien, deren Ausrichtung vom JEUMICO-Projekt mitfinanziert wurde. Der „International Workshop on Astronomical X-Ray Optics“ (AXRO) ist eine Konferenzreihe, die seit 2008 vom tschechischen Projektpartner in Prag organisiert wird. Teilnehmer sind internationale Fachleute auf dem Gebiet der Röntgenoptik sowie tschechische Wissenschaftler. Die Serie der „INTEGRAL/BART“ Workshops (www.ibws.cz) beschäftigt sich mit Themen der Hochenergieastrophysik und den unterstützenden erdgebundenen Experimenten. Darüber hinaus wurden im JEUMICO-Projektrahmen regelmäßige Treffen der Projektpartner abgehalten.


Im Anschluss daran konnte diese Kooperation fortgeführt werden. Unter dem Titel „Astronomical X-ray Optics Conference“ (AXROCO) wurde die Konferenzreihe im Rahmen des Förderprogramms „Bayerisch-tschechische akademische Projekte 2018“ von der Bayerisch-Tschechischen Hochschulagentur weiter mitfinanziert.

Im November 2018 konnte dadurch ein weiterer internationaler Workshop über astronomische Röntgenoptiken in Prag durchgeführt werden. Dabei trafen sich 42 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus neun Ländern zu einem Workshop, der von der Technischen Universität Prag organisiert wurde und in den Räumlichkeiten der Tschechischen Akademie der Wissenschaften stattfand. Hierbei wurden aktuelle und zukünftige Technologien im Bereich der Astronomie für Weltallmissionen diskutiert. Diese Missionen erfordern innovativste Technologien, die nur durch interdisziplinäre sowie auch internationale Kooperationen zu ermöglichen sind.

Der Aschaffenburger Professor Dr. Thorsten Döhring war Mitglied des wissenschaftlichen Organisationskomitees und präsentierte einen Beitrag über spannungskompensierte Iridiumbeschichtungen für Röntgenspiegel sowie einen Rückblick auf nunmehr vier bayerisch-tschechische Kooperationsprojekte. Weitere Themen in den vier auf die Röntgenastronomie fokussierten Konferenztagen waren neue Erkenntnisse über den Drehimpuls schwarzer Löcher und die Technologie zukünftiger Röntgensatelliten. Diese – im doppelten Wortsinn – galaktischen Einblicke in einem multinationalen Kontext waren ein weiterer Beitrag zur Internationalisierung der Hochschule Aschaffenburg. 


 
pdfPräsentation über JEUMICO

Pressemitteilung der TH Aschaffenburg zu AXRO

Bericht auf der Konferenzhomepage von AXRO (auf Englisch) 

Raumfahrtprojekte an der TH Aschaffenburg



Fotos: AXRO

  • JEUMICO_1
  • JEUMICO_2
  • JEUMICO_3
  • JEUMICO_4
  • JEUMICO_5
  • JEUMICO_6

Simple Image Gallery Extended

 

Nachrichten

Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds bietet anteilige Projektförderungen:
Antragsfrist zur Durchführung von Projekten im
1. Quartal bis 30.9. / 2. Quartal bis 31.12. /
3. Quartal bis 31.3. / 4. Quartal bis 30.6.
www.fondbudoucnosti.cz


Die Repräsentanz des Freistaats Bayern in Prag sucht geeignete Praktikanten:
pdfAusschreibung


Die Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer sucht Praktikanten für das Competence Center Zukunftstechnologien:
pdfAusschreibung


Die EUREGIO Bayerischer Wald – Böhmerwald sucht Praktikanten:
pdfAusschreibung


Die OTH Amberg Weiden bietet den neuen Studiengang International Business mit Schwerpunkt auf Mittel- und Osteuropa an:
www.oth-aw.de


Die Technische Hochschule Deggendorf eröffnete zusammen mit der Westböhmischen Universität in Pilsen und dem Institute of Technology and Business in Budweis das internationale duale Studium CAST“
www.th-deg.de/dual


Wissenschaftsstandort Bayern ist Spitze  LMU und TUM setzen sich als Exzellenz-Universitäten durch:
Pressemitteilung des StMWK


Nature Index 2019 listet vier bayerische Universitäten unter Top 100: Universität Regensburg, LMUJulius-Maximilians-Universität Würzburg und Universität Bayreuth schneiden beim weltweiten Vergleich der Qualität der wissenschaftlichen Publikationen in den Naturwissenschaften hervorragend ab.


TH Deggendorf beim U-Multirank mit Platzierung in den TOP 25 der Welt


LMU und TUM unter den weltweit 100 Besten!
QS World University Rankings 2020


Die Universitäten Passau und Bayreuth erreichten beim Young University Ranking 2019 Platzierungen unter den TOP 50. Dabei wurden weltweit Hochschulen verglichen, die nicht älter sind als 50 Jahre.


Prag und Brünn: die zwei größten tschechischen Städte in den TOP 10 der Studentenstädte weltweit!


Technische Universität Prag wird Teil der Forschungsallianz EuroTech, in der sieben der weltweit führenden Universitäten in den Bereichen Robotik und High-Tech-Maschinenbau zusammenarbeiten. 


 

Kontakt

Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur
Česko-bavorská vysokoškolská agentura
 

BTHA c/o BAYHOST
Universitätsstr. 31
D-93053 Regensburg
 

Tel.: +49 (0)941-943-5315
Fax: +49 (0)941-943-5051
 

 

 

BAYHOST Minibild 8 StMFH Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Ministerstvo školství, mládeže a tělovýchovy

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.